Württemberg

Pfarrer i.R. Hans Nickles †

* 21.05.1923 – † 01.02.2015

Hausvater im Berneucher Haus Kloster Kirchberg von 1972 bis 1985

Schon als Militärpfarrer kam Hans Nickles in den Jahren 1963 bis 1972 mit Soldaten zu Rüstzeiten auf den Kirchberg, bei denen auch Renovierungsarbeiten an der alten, teils ruinösen Klosteranlage durchgeführt wurden.

Danach, in seiner dreizehnjährigen Amtszeit als Leiter des Berneuchener Hauses hat Bruder Nickles wesentlich dazu beigetragen, dass das Haus zu dem geistlichen Zentrum der Berneuchener Gemeinschaften wurde, wie wir es heute kennen.

Der Brand des Konventgebäudes im Jahr 1979 und der Wiederaufbau haben ihn sehr gefordert. Er nutzte jedoch die Situation, um mit großer Energie eine nachhaltige Modernisierung der Gästezimmer und Tagungsräume im Konventgebäude durchzusetzen.

Für die Gäste des Berneuchener Hauses fiel er auf als perfekter Gastgeber – er konnte das Gefühl vermitteln, man sei ganz persönlich herzlich willkommen. Seine Frau Magdalene unterstützte ihn liebevoll, indem sie ihn vorher über die Anreisenden informierte.

Michaelsbruder war Hans Nickles seit 1951. Im Konvent Württemberg war er zuletzt der Senior. Zuvor war er über lange Jahre – nicht zuletzt wegen seiner Tätigkeit auf dem Kirchberg – einer der maßgebenden Brüder im Konvent.

Großes Gewicht hatte die Stimme von Hans Nickles auch in der Gesamt-Bruderschaft, der er im Laufe der Jahre in verschieden Funktionen gedient hat.

Nun wird Hans Nickles – wie er es sich immer gewünscht hat – auf dem Kirchberger Nonnenfriedhof neben seiner ersten Frau Gertrud bestattet werden.

Er möge ruhen in Frieden!