Teilkonvente Info

Hessen Info

Der Konvent Hessen umfasst das Gebiet der Evangelischen Landeskirchen von Kurhessen-Waldeck und in Hessen und Nassau. Marburg war bis ins 16. Jahrhundert Residenz der hessichen Landgrafen und Wirkungsstätte der Heiligen Elisabeth (1207-1231). 1526 wurde die erste, heute noch bestehende evangelische Universität im ehemaligen Dominikanerkloster gegründet. 1931 zu Michaelis wurde in der Kreuzkapelle der Universitätskirche die Evangelische Michaelsbruderschaft gestiftet.

Die Kreuzkapelle der Universitätskirche

Bis 2008 war immer ein Pfarrer der Universitätskirchengemeinde Mitglied der EMB. Auch wenn deren Zentrum sich seit den 1960er Jahren im Kloster Kirchberg (bei Horb am Neckar) befindet, die Verbundenheit bleibt: Wohl in keiner Kirchengemeinde werden die liturgischen Impulse, die die EMB gegeben hat, so konstant umgesetzt wie in der Universitätskirche Marburg: Wir feiern die Evangelische Messe jeden Donnerstagabend, an ausgewählten Sonntagen und an den hohen Festen des Kirchenjahres, so die Heilige Nacht, Epiphanias, Lichtmess, Aschermittwoch, Palmsonntag, die Karwoche, das Osterfest von Gründonnerstag bis zur Osternacht, Himmelfahrt, Pfingsten, Johannis, Michaelis, Reformation und Allerheiligen sowie den Ewigkeitssonntag. Die Evangelische Michaelsbruderschaft gehört zu den bekanntesten Kommunitäten und geistlichen Gemeinschaften innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und bringt in diese ihr ökumenisch-liturgisches Engagement ein.

Wolfgang Huber

 

Berichte auf den Seiten: universitaetskirche.de

→ Von Prädikant zu Prädikant – Gespräch mit dem Michaelsbruder Willi Zimmermann

→ Achtzig Jahre Evangelische Michaelsbruderschaft